Prophylaxe

Was ist eine professionelle Zahnreinigung? Gegen hartnäckige bakterielle Zahnbeläge – die Hauptverursacher von Karies und Parodontitis – kommt auch die gewissenhafteste Zahnpflege nicht immer an.

Deshalb gibt es die professionelle Zahnreinigung, abgekürzt PZR. Mit ihr werden sämtliche harten und weichen Beläge sowie Bakterien beseitigt. Karies und Zahnbetterkrankungen wird damit effektiv vorgebeugt. Dabei geht die PZR viel weiter als die Belagentfernung im Rahmen der üblichen Kontrolluntersuchung, welche vor allem die Zahnsteinentfernung zum Ziel hat.

Kinder/Jugendliche

Informationen zur Individualprophylaxe bei Kindern und Jugendlichen

Die Vorsorge zur Vermeidung von Karies und Zahnfleischerkrankungen besitzt in unserer Praxis einen besonders hohen Stellenwert. Unser Bemühen, durch prophylaktische Maßnahmen die Zähne gesund zu erhalten, gilt insbesondere auch den Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren. (Für Kleinkinder gibt es übrigens ein neues Vorsorgeprogramm)

Im Gegensatz zur Erwachsenenprophylaxe übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für die Vorsorge bei Kindern und Jugendlichen. Notwendig ist hierbei, dass sich die Versicherten zweimal im Kalenderjahr zahnärztlich untersuchen lassen. Die Besuche werden im Bonusheft dokumentiert und der Patient auf Wunsch nach sechs Monaten an seinen nächsten Termin erinnert.
Die Vorsorgeuntersuchung umfasst die Aufklärung über Krankheitsursachen und deren Vermeidung, das Erstellen eines Mundhygienestatus zur Beurteilung der Mundhygiene und daraus folgend der Anfälligkeit gegenüber Karieserkrankungen. Außerdem erfolgt eine Motivation und Einweisung bei der Mundpflege und den notwendigen Mundhygieneartikeln sowie Maßnahmen zur Schmelzhärtung der Zähne. Sinnvollerweise sollte der Patient dazu seine eigene Zahnbürste mitbringen. Häufig werden die Zähne auch angefärbt, um den jugendlichen Patienten anschaulich darzustellen, an welchen Stellen die Mundhygiene noch zu verbessern ist.

Die optimalen Mundhygieneartikel und eine Einweisung in deren Handhabung können Sie kostengünstig in unserem Prophylaxeshop erwerben.

Eine weitere wichtige Prophylaxemaßnahme ist die Fissurenversiegelung der hinteren Backenzähne. Fissuren sind Einziehungen auf der Zahnoberfläche, in die sich Speisereste und Beläge festsetzen können und die schwer zu reinigen sind. Um einen langfristigen Schutz vor Karies zu erreichen, werden die Fissuren so bald wie möglich mit einem aushärtenden Kunststoff verschlossen.
Neben diesen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen Vorsorgeleistungen gibt es noch eine Reihe von Möglichkeiten, die Vorsorge bei den Kindern und Jugendlichen zu optimieren. Dazu zählen z.B. die Fissurenversiegelung bei den vorderen Backenzähnen, eine Speichelanalyse zur Bestimmung des Kariesrisikos und die Herstellung individueller Schienen für Fluoridierungsmaßnahmen und den Einsatz von bakterienreduzierenden Medikamenten.

Erwachsene

Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

Gegen hartnäckige bakterielle Zahnbeläge – die Hauptverursacher von Karies und Parodontitis – kommt auch die gewissenhafteste Zahnpflege nicht immer an. Deshalb gibt es die professionelle Zahnreinigung, abgekürzt PZR. Mit ihr werden sämtliche harten und weichen Beläge sowie Bakterien beseitigt. Karies und Zahnbetterkrankungen wird damit effektiv vorgebeugt.

Dabei geht die PZR viel weiter als die Belagentfernung im Rahmen der üblichen Kontrolluntersuchung, welche vor allem die Zahnsteinentfernung zum Ziel hat.

Wie läuft eine PZR ab?

Am Anfang der PZR steht eine gründliche Untersuchung des Gebisses. Danach werden die Beläge auf den Zahnoberflächen, in den Zahnzwischenräumen und in den Zahnfleischtaschen mit speziellen Instrumenten entfernt. Gerade diesen Bereich erreicht man beim Zähneputzen zu Hause nur schwer. Auch Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigarettenkondensat sind nach dem Einsatz von Spezialinstrumenten, z. B. eines Pulverstrahlgeräts, verschwunden.

Sind die harten Beläge entfernt, kommen die weichen Ablagerungen an die Reihe. Dazu werden verschiedene Handinstrumente, kleine Bürstchen und Zahnseide benutzt. Weil Bakterien sich zuerst an rauen Stellen und in Nischen festsetzen, folgt als Nächstes die Politur, um die Zähne zu glätten.

Anschließend werden die gereinigten Zahnflächen mit einem Fluorid-Lack überzogen. Das schützt die Zahnoberflächen vor den Säureattacken der Mundbakterien. Zum Schluss berät der Profi den Patienten zur richtigen Zahnpflege daheim.

Wie oft ist eine PZR sinnvoll?

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass die PZR im Abstand von sechs Monaten die ideale Ergänzung zum gründlichen Putzen ist, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten. Je nach individuellem Erkrankungsrisiko sind jedoch andere Zeitintervalle sinnvoll.

Was kostet eine PZR?

In die Gebührenordnung für Zahnärzte – gültig seit Januar 2012 – wurde die Position „Professionelle Zahnreinigung“ neu mit aufgenommen. Für Privatpatienten gibt es jetzt also eine transparente Rechnung.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nur die Kosten der Zahnsteinentfernung – und das auch nur einmal pro Kalenderjahr

Die zusätzlichen Leistungen bei einer PZR werden nach der Gebührenordnung für Zahnärzte nach Aufwand abgerechnet und betragen bei einem Zeitaufwand von

30 Minuten ca. Euro 70,00
45 Minuten ca. Euro 100,00

Wie kann ich meinen Beitrag bei der häuslichen Zahnpflege leisten?

Gründliche und regelmäßige Zahnpflege ist ein wichtiger Beitrag zur Prophylaxe, den Sie persönlich leisten können. Neben einer Zahnpasta mit Fluorid und Wirkstoffen gegen Plaquebakterien sollten Sie auch Zahnseide zur Säuberung verwenden. Des Weiteren gehört zur optimalen Vorsorge alle sechs Monate eine Kontrolluntersuchung bei Ihrem Zahnarzt. Er wird Schäden am Zahn oder Zahnfleisch rechtzeitig erkennen und behandeln. Der dritte Prophylaxebaustein ist die PZR bei Ihrem Zahnarzt. Pflege, Kontrolle und professionelle Zahnreinigung – der beste Weg zu umfassendem Schutz vor Karies und Parodontitis.

Vereinbaren Sie bitte spezielle PZR Termine bei unseren Mitarbeiterinnen

Warum ist Prophylaxe so wichtig?

Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch ein Leben lang – mit der richtigen Prophylaxe kann jeder dieses Ziel erreichen. Je früher man mit der Prophylaxe beginnt, umso eher können Eingriffe durch den Zahnarzt vermieden werden.

Vorbeugen statt reparieren

So lautet der Ansatz der Bundeszahnärztekammer. Denn: Gerade in der Zahnmedizin ist es möglich, Erkrankungen zu vermeiden oder frühzeitig zu erkennen, bevor sie zu gravierenden Problemen führen. Bei der Vorbeugung gegen Karies und Parodontitis reicht regelmäßiges Zähneputzen allein leider nicht aus. Deshalb bieten wir Ihnen ergänzend zur häuslichen Zahnpflege sinnvolle Prophylaxe- Maßnahmen an, die in der Zahnarztpraxis durchgeführt werden. So können wir Sie optimal vorsorgen.

Die professionelle Zahnreinigung auf einen Blick:

  • Je nach Bedarf führen wir die folgenden Behandlungsschritte durch:
  • Zahnmedizinische Untersuchung und Erläuterung der Behandlung durch den behandelnden Zahnarzt
  • Vollständige Entfernung aller harten (Zahnstein, Verfärbungen) und weichen (Plaque) Ablagerungen auf Zahn- underreichbaren Wurzeloberflächen durch eine Fortgebildete Zahnmedizinische Assistentin
  • Reinigung der erreichbaren Zahnwurzeloberflächen und der Zahnzwischenräume ohne parodontalchirurgische Eingriffe
  • Politur von Zahnkronen- bzw. der klinisch sichtbaren Zahnwurzeloberflächen mit Polierinstrumenten und –pasten
  • Kontrolle, Nachreinigung und Fluoridierung
  • Anleitung zur richtigen Mundhygiene

Der Umfang einer PZR richtet sich immer nach der individuellen Situation des Patienten.