Füllungsmaterialien

Detaillierte Informationen und Wissenswertes über den Einsatz von Füllungsmaterialien in unserer Praxis. Diese Werkstoffe werden von uns direkt im Zahn verarbeitet: In formbarem Zustand werden sie in den präparierten Zahn gefüllt und härten dort aus.

Füllungen aus Amalgam

Die medizinische und öffentliche Diskussion um Amalgam als Füllungsmaterial ist aktueller denn je.
Wir sehen es als unsere Pflicht an, Sie umfassend zu beraten und die Verwendung von Amalgam im individuellen Fall sorgfältig zusammen zu überlegen. Wir sind uns unserer Verantwortung für Ihre Gesundheit bewußt. Wir empfehlen Ihnen im Zweifelsfall eine hochwertigere Versorgung aus Gold oder Keramik. In Einzelfällen kann auch eine Kunststofffüllung die beste Alternative sein.

Nach Abwägung der Vor- und Nachteile finden wir gemeinsam die optimale Lösung, damit Sie langfristig gut versorgt sind.

Füllungen aus Kunststoff

Schneidezähne, die abgesplittert oder durch Karies beschädigt sind, können mit Kunststoff zahnfarben, fast unsichtbar repariert werden. Wir modellieren die Füllungen so, daß sie natürlich aussehen und sich Ihrer Zahnstruktur anpassen.

Modernste Kunststoffe lassen auch im Seitenzahnbereich hochwertige und ästhetische Füllungen zu.

Füllungen aus Gold

Gold ist das bewährteste Füllungsmaterial. Es erfüllt höchste Ansprüche an Funktionalität, Paßgenauigkeit, Körperverträglichkeit und Haltbarkeit. Gold Inlays werden in unserem praxiseigenen Labor gefertigt und anschließend in den vorbereiteten Zahn eingesetzt. Gold Inlays sind besonders belastbar und können bei entsprechender Pflege den Zahn über Jahre erhalten, wodurch sich auch die höheren Kosten relativieren. Müssen erhebliche Teile der Kaufläche des Zahnes ersetzt werden, spricht man statt von einem Inlay von einem Onlay, weil es nicht nur im Zahn, sondern auf dem Zahn liegt. Wird der gesamte Zahn erneuert, handelt es sich um eine Krone.

Füllungen aus Keramik

Keramik ist ebenfalls ein sehr bioverträgliches Material und bietet zusätzlich eine perfekte, natürliche Ästhetik. Zahnersatz aus Keramik ist aufgrund der hohen Passgenauigkeit und der individuellen, naturgetreuen Zahnfarben praktisch unsichtbar. Durch den hohen Arbeitsaufwand und die komplizierte Anfertigung ist es erforderlich, für Keramik-, und Gold Inlays mehr zu investieren als für Standardlösungen aus Amalgam. Dafür bieten sie die genannten Eigenschaften und Vorteile, die sich in jeder Hinsicht für Sie bezahlt machen.